kunstraum_ sumpfhahn _raumkunst
* sumpfhahn * Räume * Künstler

Aktivität meint hier, dass KünstlerInnen nicht nur ihre Arbeit sondern auch sich selbst darstellen. Eine Ausstellung beispielsweise verläuft dann nicht im üblichen Rahmen, dass die Arbeiten der jeweiligen KünstlerInnen nur statisch im Raum platziert werden, sondern der Sumpfhahn verlangt auch Aktion des/der jeweiligen KünstlerIn und seinen/ihren Ausstellungsobjekten. Aktivität kann ebenfalls bedeuten, Sumpfhahn_Raum zu nutzen, um spontan auf Ereignisse des Umraumes zu reagieren.

//////////////// Aktivitäten 2006 //////////////// weiter >>

* Plakataktion_01 DVD miCC_01
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
* Plakataktion_02 m. i. berlin
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
* Plakataktion_03 reactions to actions
[Plakatwand] brutal geschändet! Plakatschänder schlägt erneut zu Jener unbekannte Plakatschänder, der seit geraumer Zeit in Berlin sein Unwesen trieb, konnte auf frischer Tat ertappt werden. Diesmal war sein Opfer eine unschuldige Plakatwand in der Koloniestrasse auf dem Wedding.
Als eine Zivilstreife in weiser Voraussicht - die Strasse patrollierte, konnte sie den Künstler Michael P. beim Beschmieren eines Plakates beobachten und forderte aufgrund der Schwere des Delikts sofort Verstärkung an.
Bei dem betroffenen Plakat handelt es sich um eines der in ganz Deutschland bekannten und allseits beliebten 'mach's mit Plakate' mit dem Titel 'Gegen Kurzsichtigkeit'. Seit Mitte Mai (12.05.2006) präsentiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nun schon ihre neue Groß-Plakatkampagne zur Aidsprävention, auf dem Berliner Schlossplatz wurde einem aufgelärten und deutschem Publikum im Rahmen der Ausstellungseröffnung 'Liebesleben' das erste Motiv 'Gegen Kurzsichtigkeit' präsentiert. Auf den Plakaten werden verschiedene Gemüse- und Obstsorten, Kondome und kurze Schutz-Statements gegen die böse Krankheit aus Afrika gezeigt. So ist auf dem Startmotiv 'Gegen Kurzsichtigkeit' eine im Rahmen eines Kreativwettbewerbs von drei Darmstädter Studenten entwickelte - appetitliche Möhre mit übergerolltem Kondom zu sehen. Die Kampagne wird von vielen Partnern unterstützt: So stellt beispielsweise der Fachverband für Außenwerbung e.V (FAW) mehr als 75.000 Großplakatflächen kostenlos zur Verfügung und auch der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) unterstützt diese Kampagne. über boomerang medien werden kostenlos 1,5 Millionen [!] Postkarten in Kinos, Szenekneipen und Universitäten verteilt.
Als die Beamten den schändlichen Täter geht es doch um die Reinerhaltung der deutschen (Sexual-)Kultur zur Rede stellten, zeigte sich Michael P. uneinsichtig und bestritt die Tat, er war außerdem mit einem Pinsel bewaffnet, was die uniformierten Beamten dazu veranlaßte, ihn in Handschellen in seine Wohnung zu bringen, um seine Personalien aufnehmen zu können. Obwohl sich zum Tatzeitpunkt einige Individuen offensichtlich Bewohner dieses als vorwiegend kriminell geltenden Bezirks in der Nähe befanden, besteht - laut Polizeisprecher - kaum Hoffnung, zweckdienliche Hinweise zu erhalten.
[Symbolfoto]
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
* Herrentag
Der volkstümliche Vatertag wird in Deutschland am christlichen Feiertag 'Christi Himmelfahrt' gefeiert, denn Christi Himmelfahrt gilt als Heimkehr von Jesus zu seinem Vater. Er wird auch als Männertag oder Herrentag bezeichnet. Die heutige Form des Vatertagfeierns ist Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung aufgekommen und erfreut sich bei den Männern immer noch großer Beliebtheit. Nach dem Volkskundler Gunther Hirschfelder 'fällt der Aufstieg des Vatertags zusammen mit der Entstehung der Kneipenkultur, einem romantischen Naturbild und der größeren Kaufkraft durch die Industrialisierung'. Der Herrentag ist vor allem in Norddeutschland durch die sogenannte Herrenpartie gekennzeichnet, die auf heidnische Feldbegehungen zurückgeführt wird. Die Teilnehmer machen dabei meist eine Wanderung, während der oftmals viel Alkohol konsumiert wird, weshalb häufig Bollerwagen, Kremserwagen (Kutschen), Fahrradanhänger oder Schubkarren, manchmal sogar traktorgezogene Anhänger mitgenommen werden, um die Getränke besser transportieren zu können. Häufig werden die Gefährte mit Birkenzweigen geschmückt. Aufgrund des erhöhten Alkoholkonsums und den häufig durchgeführten Massenveranstaltungen gibt es erheblich mehr Schlägereien als an anderen Tagen. Auch die Zahl der durch Alkohol bedingten Verkehrsunfälle steigt auf das Dreifache des Durchschnitts der sonstigen Tage an und erreicht laut statistischen Bundesamt einen Jahreshöhepunkt.